News EGORA Holding und den Portfoliounternehmen

ADVA Optical Networking erhält 2 MEF Excellence Awards
09.11.2016

Virtualisierungs-Plattform Ensemble Connector und ADVA FSP 150 ProVMe werden mit Technology-of-the-Year Awards ausgezeichnet

ADVA Optical Networking hat heute bekannt gegeben, dass das Unternehmen mit zwei MEF Excellence Awards ausgezeichnet wurde. Es erhielt den Third Network Technology Solutions Award in beiden Kategorien, in denen es nominiert war: Network Functions Virtualization (NFV) und Multi-Vendor Technology Solutions. Mit der Auszeichnung im Bereich NFV wurde der ADVA Ensemble Connector gewürdigt. Diese softwarebasierte Lösung ermöglicht das Hosting virtualisierter Netzfunktionen (VNFs) auf beliebigen Servern. Sie wird schon heute in mehreren Wirknetzen eingesetzt. Im Bereich Multi-Vendor-Innovation wurde die ADVA FSP 150 ProVMe ausgezeichnet. Dieses Netzelement ist beim gemeinsam von InfoVista, Juniper Networks, Oracle und PCCW Global vorgestellten Proof of Concept (PoC) zur NFV-Orchestrierung von wesentlicher Bedeutung. Beide Preise wurden beim MEF Excellence Awards Dinner im Hilton Baltimore im Rahmen der MEF16 – einer Konferenz für globale Kommunikationsnetze – verliehen.

„Die Auszeichnung mit dem MEF16 Excellence Award im Bereich NFV bestätigt die Bedeutung unserer richtungsweisenden Strategie bei der Virtualisierung von Netzfunktionen. Das Expertengremium hat anerkannt, dass mit unserer Ensemble-Produktsuite  ein breites Angebot an Mehrwertdiensten im Zugangsnetz geschaffen wird. So entsteht ein überzeugendes Geschäftsmodell für Dienste mit virtualisierten Netzfunktionen, die nun einer wesentlich größeren Kundenbasis bereitgestellt werden können“, so Prayson Pate, CTO Ensemble Division bei ADVA Optical Networking. „Unsere einzigartige, software-basierte NFV Technologie verschafft den Anbietern von Kommunikationsdiensten (Communication Service Providers, CSPs) einen klaren Wettbewerbsvorteil. Schon heute setzen mehrere Betreiber unser Ensemble-Portfolio ein, um Dienste mit VNFs verschiedener Anbieter bedarfsgerecht zur Verfügung zu stellen. Der Feldeinsatz ist der beste Beweis für den wirtschaftlichen Nutzen von Ensemble Connector.“

Mit dem erfolgreichen Gemeinschaftsprojekt „Enabling Customer-Premises Cloud-Based Services With Lifecycle Service Orchestration“ wurde in einem realistischen Netzszenario gezeigt, wie Verbindungen und Mehrwertdienste automatisiert bereitgestellt werden. Im Zugangsnetz wurde die ADVA FSP 150 ProVMe eingesetzt. Diese Edge-Computing-Plattform terminiert Carrier Ethernet 2.0 und IP Verbindungen. Auf dem  integrierten Server können virtualisierte  Netzfunktionen gehostet werden. Mit der ADVA FSP 150 ProVMe sind CSPs in der Lage, VNFs auf eine einfache, offene und zuverlässige Weise bereitzustellen, zu steuern und zu verwalten. Das Projektteam konnte mit dieser Netzabschlusstechnik der neuesten Generation vollkommen neue Anwendungen einschließlich SD-WAN und Netzsicherheit  ermöglichen. Diese Applikationen wurden auf dem Endgerät am Kundenstandort (Customer Premises Equipment, CPE) bereitgestellt. Die Verlagerung von Workloads aus traditionellen Rechenzentren hin zum CPE ermöglicht eine effizientere Ressourcennutzung und erleichtert die Einführung vieler, neuer Mehrwertdienste.

„Diese bedeutende Auszeichnung würdigt die Zusammenarbeit  mehrerer Hersteller und ist für alle Beteiligte von großer Bedeutung. Gemeinsam konnten wir ein richtungsweisendes, modellbasiertes Konzept für die Orchestrierung von Diensten entwickeln, das deren gesamten Lebenszyklus abdeckt. CSPs können ihren Kunden automatisierte Network-as-a-Service Dienste anbieten und damit ihr Servicegeschäft schneller ausbauen“, so Ulrich Kohn, Director, Technical Marketing bei ADVA Optical Networking. „Die Auszeichnung unterstreicht auch den Stellenwert von Offenheit und Interoperabilität für  ADVA Optical Networking. Mit den beiden Auszeichnungen in zwei bedeutenden Kategorien werden unsere jüngsten Geschäftserfolge, unsere Innovationsfähigkeit und unsere führende Stellung bei NFV Technologien von unabhängiger Seite anerkannt. Sie bestätigen unsere Position als Branchenführer und helfen uns dabei, Innovation zu schaffen und die Netze der Zukunft zu gestalten.“


Zurück zur Übersicht
EGORA Holding GmbH © 2017