News EGORA Holding und den Portfoliounternehmen

Bosch plant Übernahme der inubit AG
18.07.2011

Ausbau Internet der Dinge und Dienste / Vervollständigung der Wertschöpfungskette

Softwarelösungen im Bereich Business Process Management

Kunden profitieren von erweitertem Produkt-Portfolio

Stuttgart/Immenstaad/Berlin – Die Bosch-Gruppe hat einen Vertrag zum Erwerb von 100 Prozent der Aktien des Softwarespezialisten inubit AG, Berlin unterzeichnet. inubit ist ein führender Anbieter von Softwarelösungen im Bereich des Business Process Managements (BPM), und hat im vergangenen Jahr mit 100 Mitarbeitern einen Umsatz von rund zehn Millionen Euro erzielt. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart. Die Transaktion steht unter dem Vorbehalt kartellbehördlicher Genehmigungen.

Die inubit AG bietet Prozesslösungen für Branchen wie Energieversorger, Versicherungen, Automotive & Logistik, Telekommunikation und den Gesundheitsmarkt. Zukünftig wird inubit nicht nur die eigenen Produkte und Lösungen für Geschäftskunden weiterentwickeln, sondern auch wichtige Basiskomponenten für die Umsetzung von System- und Dienstplattformen im „Internet der Dinge und Dienste“ bereitstellen. Dieser Begriff kennzeichnet die Entwicklung in den kommenden Jahren: immer mehr Geräte und Systeme werden so ausgestattet, dass sie automatisch Daten über das Internet versenden oder empfangen können. Dadurch werden völlig neue Dienstleistungen möglich, die den Alltag der Menschen verändern werden.

„Die inubit AG wird mit ihren am Markt anerkannten Lösungen und der Prozesskompetenz in vielen Branchen zum Ausbau der Bosch-Aktivitäten im Bereich Internet der Dinge und Dienste einen wichtigen Beitrag leisten“, sagte Dr. Heinz Derenbach, Vorsitzender der Geschäftsführung der Bosch Software Innovations GmbH. Die Kompetenz Geschäftsprozesse in branchenspezifische Lösungen und auf Internetplattformen flexibel bereitzustellen mache inubit für die Bosch-Gruppe sehr wertvoll. Zusammen mit der führenden Regeltechnologie (Business Rules Management) von Bosch Software Innovations verfüge Bosch über ein umfassendes Technologieportfolio, um vernetzte Applikationslösungen in Unternehmen und auf Internet Plattformen anbieten zu können, so Derenbach weiter. Das gelte insbesondere für relevante Zukunftsfelder wie zum Beispiel Mobilität, Smart Grid und Telemedizin. Das Berliner Unternehmen stärke durch seine Branchenlösungen das Geschäftsfeld Enterprise Solutions.

"Mit dem Verkauf an Bosch setzt unser Unternehmen seine strategische Weiterentwicklung konsequent fort“, sagte Dr. Torsten Schmale, der Vorstandsvorsitzende der inubit AG, und fügte hinzu: „Mit Bosch als neuem Eigentümer sind wir gut für die Zukunft gerüstet. Gemeinsam können wir unsere Aktivitäten im Umfeld anspruchsvoller Enterprise Lösungen sinnvoll ausbauen und unseren internationalen Wachstumskurs erfolgreich fortsetzen."

Bosch Software Innovations mit Sitz in Waiblingen und Immenstaad am Bodensee bietet Gesamtlösungen für die Finanzbranche und im Bereich Internet der Dinge und Dienste an. Der Geschäftsbereich hat weitere Entwicklungs- und Vertriebsstandorte in Singapur und Chicago. Serviceleistungen ergänzen das Leistungspaket. Der Geschäftsbereich beschäftigt weltweit rund 340 Mitarbeiter.


Die Bosch Software Innovations GmbH, das Software- und Systemhaus der Bosch-Gruppe, konzipiert und entwickelt innovative Software- und Systemlösungen für internationale Kunden. Für Banken, Finanzdienstleister sowie Industrieunternehmen bietet Bosch Software Innovations spezialisierte Produkte in den Bereichen Compliance, Risikomanagement und CRM. Systemlösungen in den Bereichen Mobilität und Energie reichen von  der Analyse, über die Implementierung bis hin zum Betrieb von gesamten Hard- und Softwaresystemen. 


Wir unterstützen unsere Kunden bei der Umsetzung von innovativen Geschäftsmodellen durch die Verknüpfung von Funktionen, Diensten und Geräten im Internet. Der Einsatz der führenden Technologie von Bosch Software Innovations steigert Effizienz und Flexibilität von komplexen Anwendungen und verschafft Kunden nachhaltige Wettbewerbsvorteile.

Mehr Informationen unter www.bosch-si.de

Die Bosch-Gruppe ist ein international führendes Technologie- und Dienstleistungsunternehmen. Mit Kraftfahrzeug- und Industrietechnik sowie Gebrauchsgütern und Gebäudetechnik erwirtschafteten rund 285 000 Mitarbeiter im Geschäftsjahr 2010 einen Umsatz von 47,3 Milliarden Euro. Die Bosch-Gruppe umfasst die Robert Bosch GmbH und ihre mehr als 350 Tochter- und Regionalgesellschaften in über 60 Ländern; inklusive Vertriebspartner ist Bosch in rund 150 Ländern vertreten. Dieser weltweite Entwicklungs-, Fertigungs- und Vertriebsverbund ist die Voraussetzung für weiteres Wachstum. Im Jahr 2010 gab Bosch 3,8 Milliarden Euro für Forschung und Entwicklung aus und meldete über 3 800 Patente weltweit an. Mit allen seinen Produkten und Dienstleistungen fördert Bosch die Lebensqualität der Menschen durch innovative und nutzbringende Lösungen.

Das Unternehmen feiert 2011 sein 125-jähriges Bestehen. Es wurde 1886 als „Werkstätte für Feinmechanik und Elektrotechnik“ von Robert Bosch (1861–1942) in Stuttgart gegründet. Die gesellschaftsrechtliche Struktur der Robert Bosch GmbH sichert die unternehmerische Selbstständigkeit der Bosch-Gruppe. Sie ermöglicht dem Unternehmen, langfristig zu planen und in bedeutende Vorleistungen für die Zukunft zu investieren. Die Kapitalanteile der Robert Bosch GmbH liegen zu 92 Prozent bei der gemeinnützigen Robert Bosch Stiftung GmbH. Die Stimmrechte liegen mehrheitlich bei der Robert Bosch Industrietreuhand KG; sie übt die unternehmerische Gesellschafterfunktion aus. Die übrigen Anteile liegen bei der Familie Bosch und der Robert Bosch GmbH.

Mehr Informationen unter www.bosch.com, www.bosch-presse.de, www.125.bosch.com

Die inubit AG ist ein führender Anbieter von ganzheitlichem Prozessmanagement. Von der inubit Suite als technologischer Grundlage, über die BPM-Methodik bis hin zum umfangreichen Service-Angebot: inubit begleitet Unternehmen in allen Phasen des Business Process Managements. Um nachhaltige Ergebnisse zu erzielen, führt inubit die Anforderungen aus der IT und den fachlichen Bereichen zusammen und setzt diese in durchgängig einsetzbaren Produkten und Lösungen mit attraktivem Preis-Leistungs-Verhältnis um. inubit ist mit Landesgesellschaften und lokalen Partnerschaften in über zehn Ländern vertreten und betreut mehr als 450 Kunden weltweit.

Zurück zur Übersicht
EGORA Holding GmbH © 2014