News EGORA Holding und den Portfoliounternehmen

Skoove, eine Musik-Plattform, fundiertes Klavierlernen jetzt mit iPad möglich
08.03.2017

  • Die Musik-Lernplattform Skoove ist ab heute für iOS-Systeme verfügbar
  • Ein Blick in die Zukunft des Lernens: Nachhaltige Online-Kurse passen sich an die individullen Lernbedürfnisse an
  • Musik-Lernplattform bekommt Millionenfinanzierung für die Zukunft des Lernens

Klavier lernen jetzt auch mit dem iPad
Skoove (www.skoove.com) ist eine virtuelle Klavierlehrerin. Sie passt sich an die Lernenden an und gibt ihnen individualisiertes Feedback. Seit November 2015 haben Menschen aus 187 Ländern, von Afghanistan bis Zambia, über 200.000 Lektionen mit Skoove gespielt.
Ab achten März 2017 gibt es Skoove auch als iOS-Version für das iPad. Klavier lernen geht jetzt überall, mit jedem Keyboard und Klavier. Bisher ist Skoove in einer technisch eindrucksvollen browserbasierten Version für Windows und Mac Laptops, Chromebooks und Windows Tablets verfügbar.

Die Zukunft des Lernens: Nachhaltige Online-Kurse passen sich an die individuellen Lernbedürfnisse an
Mit Skoove können die Studierenden die eigenen Fähigkeiten mit Freude am Musizieren weiterentwickeln und bekommen dabei spielerisch musiktheoretisches Wissen, wie Kompositions- und Improvisationsgrundlagen vermittelt. Skoove macht dabei nicht nur Spaß, sondern garantiert nachhaltigen Lernerfolg.
Aus Hunderttausenden von gespielten Lektionen gewinnt Skoove ganz neue, zuvor nie erhebbare Erkenntnisse über das Lernen. Skoove entwickelt daraus maßgeschneiderte Lehrmethoden, die direkt ins Kurssystem umgesetzt werden.
Skoove vereint fundierten Musikunterricht mit zukunftsweisender Digitaltechnologie. Mit diesem ausgeklügelten didaktischen Konzept ist Skoove eine der marktführenden Musik-Lernplattformen. So erforscht Skoove die Zukunft des Lernens bereits jetzt.

IBB-Bet und Egora erweitern Portfolio im rasant wachsenden Bildungstechnologie-Markt
Begleitend zur iOS-Markteinführung bekommt die Berliner Musik-Lernplattform eine Kapital-Spritze. Die Beteiligungsgesellschaft der Investitionsbank Berlin (IBB-Bet) und die Münchner High-Tech Investmentgruppe Egora Holding investieren in das junge Technologie-unternehmen, das sich die Demokratisierung von fundierten Musikunterricht zur Aufgabe macht. Startfinanzierung erhielt Skoove 2015 vom High-Tech Gründerfonds. Skoove-Medienkontakt: Christin Bolte

Zum Unternehmen
Skoove ist eine Musik-Lernplattform aus Berlin, die adaptive online Klavier-Kurse für den englischen und deutschen Sprachraum anbietet. Mit Skoove ist Klavier lernen effizient und macht Spaß. Skoove vereint fundierten Musikunterricht mit zukunftsweisender Technologie. Dabei analysiert Skoove über das iPad, Laptop oder Computermikrofon, ob die richtigen Noten und Akkorde erklingen. Skoove wurde 2014 von den aus Berlin stammenden Musiktechnologie-Unternehmern Dr. Florian Plenge (CEO) und Stephan Schulz (COO) gegründet und ging im November 2015 an den Markt.

Preis und Verfügbarkeit
Alle Kurse sind auf Englisch und Deutsch verfügbar. Mit dem kostenfreien Zugang lassen sich 25 ausgewählte Lektionen in allen Kurse testen.
Skoove-Premium gibt es im Abonnement ab €9,95 (Europa), £8,25 (UK) und $9,95 (USA und weitere Länder). Skoove-Premium bietet vollen Zugang zu allen Kursen, persönliche Beratung durch das Lehrpersonal von Skoove und neue, exklusive Lektionen jeden Monat.
Momentan ist die Skoove-Premiumversion auch zusammen mit ausgewählten Keyboards bei Amazon und den führenden Musikinstrumente-Herstellern Alesis und Roland (ab April, 2017) erhältlich.

Zurück zur Übersicht
EGORA Holding GmbH © 2017